22. September 2011:

tigerbaby_22092011Habt ihr euch schon einmal Gedanken gemacht, warum ich eigentlich so dicke, weiße Haare an der Schnauze habe? Die nennt man Tasthaare oder Vibrissen. Sie verraten, dass ich auch nachts unterwegs bin. Die Tasthaare werden durch Luftbewegungen in Vibrationen versetzt und über Sinneszellen gelangen die Informationen in mein Gehirn: in völliger Dunkelheit „sehe“ ich zumindest grobe räumliche Strukturen und kann mich so ganz gut orientieren! Solche Tasthaare habe ich im Übrigen auch über den Augen und an den unteren Vorderläufen.