fledermaus-auffangstation02-kopieDer Zoo Duisburg bemüht sich nicht nur um den Erhalt bedrohter exotischer Tierarten, sondern widmet sich auch dem Schutz der heimischen Fauna. So werden u.a. Europäische Wildkatzen gezüchtet, deren Nachwuchs regelmäßig für Wiederansiedlungsprojekte im Bayerischen Wald und im Spessart zur Verfügung gestellt wird. In ähnlicher Weise wie bei den Wildkatzen fliegen auch zahlreiche im Zoo Duisburg geschlüpfte und erfolgreich ausgewilderte Uhus durch deutsche Wälder.

Daneben bemüht sich der Zoo Duisburg um den Schutz der Tiere, die frei im Zoogelände und im Duisburger Raum leben. Neben Nistkästen für heimische Vögel und Brutgelegenheiten für Bienen und Wespen engagiert sich der Zoo insbesondere im Fledermausschutz.

Seit 1969 besteht eine eigene Fledermausstation, in der verletzte oder geschwächte Fledermäuse versorgt und aufgezogen werden, bevor diese zurück in die Natur gelassen werden können. Fast 6.000 Fledermäuse aus insgesamt 18 verschiedenen Arten konnten bis 2016 hier versorgt werden.