Asiatische Vogelwelt

rotbrustkrontaube-CB-KopieDie alte Lorihalle im Äquatorium hat Platz gemacht für den asiatischen Regenwald. Durch das  dichte Blätterwerk sollte der Besucher gut Ausschau halten nach Frühlingstauben, Sumbawadrosseln und Seidenstaren. Durch die neue Bepflanzung und durch den Neubau eines Bachlaufes entsteht eine naturnahe asiatische Welt.
Die „Gekrönten Giganten“ unter den Vögeln, die Krontauben, sind das besondere Highlight in der neuen Asienvoliere im Affenhaus. Sie sind die größten Tauben der Welt, leben vornehmlich am Boden und begeben sich nur zum Schlafen auf einen Baum. Das frisch eingezogene Paar ist überhaupt nicht scheu und zeigt sich gerne im Mittelpunkt der Anlage.
Die Heimat aller Bewohner dieser neuen Voliere ist stark bedroht, da immer mehr Regenwälder in Südostasien gerodet werden, um Palmölplantagen anzulegen. Dadurch verlieren viele Tiere ihren Lebensraum und es gelangen große Mengen an klimaschädlichen Gasen in die Atmosphäre.