Start
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size

Von unwahren Behauptungen

Der lokale Sender Radio Duisburg wurde heute von der Organisation Wal- und Delfinschutzforum (WDSF) darauf hingewiesen, dass bei dem am Sonntag geborenen Delfinjungtier von PEPINA der Inzuchtverdacht im Raum stehen würde. Leider ist dies kein Einzelfall, in dem versucht wird die Medien und somit auch den Hörer oder Leser mit falschen Vermutungen... oder sogar Behauptungen gegen den Zoo aufzubringen. Nun stellen wir die berechtigte Frage: „Wie soll Inzucht im Delfinarium zustande kommen?“ Die Mutter ist die 34-jährige wildgeborene PEPINA (aus Kuba), der Vater der 36-jährige wildgeborene IVO (aus Mexiko). Es gibt kein weiteres geschlechtsreifes Männchen im Delfinarium.
Der Zoo möchte, wie immer, Spekulationen kein Forum bieten. Wem also das Ausschlussprinzip (kein anderes geschlechtsreifes Männchen, kein anderer Vater möglich) noch nicht Beweis genug ist, dem bietet der Zoo Duisburg gerne an, natürlich nur unter notarieller Aufsicht, dem Baby im Rahmen der medizinischen Untersuchung und dem Vater IVO eine Blut- oder Speichelprobe zu entnehmen, um einen Vaterschaftest durchzuführen. Natürlich auf eigene Kosten, wir kennen ja den Vater.


patenschaft
Banner foerderverein
Banner EAZA 2
tageskarte

banner keine hunde


banner-delfinarium-2013

banner-koalahaus-2012
Sparkassen Erlebniswelt
Rio Negro
Äquatorium
RWE Zooschule v4 RZ
Schauinsland

zoofinder-button