Der Zoo als Arche Noah

msv tag zebras27.09.2015 um 12.00 und 14.00 Uhr am Haupteingang
Die alte Geschichte von Noah, der die Arche baute, um der Sintflut zu entgehen, ist heute wieder erstaunlich aktuell: Laut der Bibel hatte die Menschheit durch ihr egoistisches Handeln den Zorn Gottes auf sich gezogen, der daraufhin die Welt überflutete. Nur Noah… und seiner Familie trug er auf, sich ein Schiff zu bauen, um sich zu retten. Doch Noah sollte nicht nur an seine Familie denken, sondern auch je ein Pärchen von jeder Tierart mit auf Schiffsreise nehmen.
Auch heute sind es die Menschen, die rücksichtslos die Natur zerstören, Ressourcen ausbeuten und Tier- und Pflanzenarten vernichten. Und auch heute gibt es glücklicherweise verantwortungsbewusste „Noahs“, die gegen die Ausrottung der Arten ankämpfen. Genau zu diesem Kreis zählen nämlich die modernen Zoos!
Inzwischen bilden sie oftmals den letzten sicheren Zufluchtsort für vom Aussterben bedrohte Mitgeschöpfe. Zwar sind die majestätischen Sibirischen Tiger, die kletterfreudigen Varis oder die geschickten Fossas eigentlich perfekt an ihren Lebensraum angepasst. Doch tritt der Mensch mit Aktivitäten wie Wilderei, Lebensraumzerstörung oder Umweltverschmutzung auf den Plan, kommt es zum täglichen Kampf ums Überleben. Der gesetzliche Schutz der Arten steht oft auf geduldigem Papier – wo die Wirtschaft andere Interessen verfolgt, ist es häufig unmöglich, dringend nötige Schutzgebiete einzurichten. Auch die verarmte, einheimische Bevölkerung versteht oft nicht, wieso man kein Gorillafleisch an ein Restaurant verkaufen soll, wenn man doch mit dem Geld, das man damit verdient, die Familie länger versorgen kann als durch „ehrliche“ Arbeit.
Zoos haben sich den Artenschutz inzwischen zu einer Hauptaufgabe gemacht. Tierarten, deren Existenz in der Wildbahn nicht gesichert ist, werden hier gehalten und koordiniert gezüchtet, um sie wieder in die Natur zu bringen, sobald ihr Überleben dort möglich ist.
Erfahren Sie bei der kostenfreien Sonderführung zum Thema „Der Zoo als Arche Noah“ mehr darüber, wie sich Zoos für den Erhalt von Tierarten einsetzen und welche Erfolge schon sichtbar sind! Am 27.09.2015 beginnt je eine Führung um 12.00 und 14.00 Uhr am Haupteingang des Zoo Duisburg. Lediglich der Zooeintritt ist zu entrichten.                24.09.2015