Ein kleiner „Großer“: Nachwuchs bei den Großen Kudus

kudu1Der Kudu heißt deswegen Großer Kudu, weil er mit einer Rückenhöhe von 1,60 m und dem nicht viel weniger kurzen Schraubengehörn nicht nur einer der schönsten, sondern auch eine der stattlichsten Antilopen Afrikas ist. Neugeboren ist…

freilich auch ein Großer Kudu zunächst einmal ein „kleiner Kudu“, und genau der kam zum Jahreswechsel im Zoo Duisburg zur Welt. …Richtig groß sind an dem Antilopen-Nachwuchs bisher nur die markanten „Tütenohren“. Aufgrund der langen Wintermonate haben ihn die Zooverantwortlichen vorsichtshalber zuerst im warmen Stall belassen. Dank des endlich einsetzenden Frühlings haben Mutter und Kind seit kurzem jedoch Zugang zur Freianlage, die der junge Sprössling ausgiebig erkundet.
Die im Jahre 2000 im Pariser Zoo geborene Mutter Zoë kam auf Grundlage einer Zuchtleihgabe vor 3 Jahren an den Kaiserberg. Mit dem 3 Jahre jüngeren, in Duisburg aufgewachsenen Bullen hat sie sich offensichtlich prächtig verstanden. Die Kollegen in Paris wurden über die Geburt und das Wohlbefinden von Mutter und Kind informiert und sind entsprechend glücklich.
Obschon die Wildbestände während der großen Rinderpest gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts stark dezimiert wurden, ist der Große Kudu in seinem gesamten Verbreitungsgebiet noch recht zahlreich vertreten.