Fledermausseminar im Zoo Duisburg

05.09.2019

Geht es um Fledermäuse, so kommt Peter Allenschläger ins Schwärmen. Seit über 50 Jahren beschäftigt sich der Naturschutzprofi mit Fledertieren. Am kommenden Samstag, um 13 Uhr, lädt der Fledermausexperte in die Zooschule des Zoo Duisburg ein. Aus erster Hand erfahren interessierte Besucher allerhand wissenswertes über Biologie, Schutz und Bedrohung heimischer Fledermausarten.

Dabei wird Peter Allenschläger auch von seiner Arbeit in der Fledermausstation im Zoo Duisburg berichten. Hier werden seit vielen Jahren geschwächte, verletzte und kranke Tiere aufgepäppelt und anschließend auf die Auswilderung vorbereitet. Der Einsatz lohnt sich – bereits über 5.000 Tieren wurde in der Duisburger Fledermausstation das Leben gerettet.

Durch die Ausräumung der Landschaft, den Einsatz von Pestiziden sowie Holzschutzmitteln und dem Rückgang der Insektenpopulationen sind Fledermäuse bedroht. Zusätzlich stehen den Tieren immer weniger Schlafquartiere zur Verfügung, da alte Bäume mit Astlöchern gefällt, Dachböden hermetisch abgeriegelt und Höhlen zugeschüttet werden. Auch kommt es immer wieder vor, dass Hauskatzen Fledermäuse erbeuten. In der Duisburger Fledermausstation wird den verletzten Tieren geholfen. Zusätzlich befinden sich auf dem Zoogelände am Kaiserberg zahlreiche Fledermauskästen, welche den Tieren ein sicheres Zuhause bieten.