In der Weihnachtszeit Gutes für die Orang-Utans und den Regenwald tun

Nur noch etwa 54.000 Orang-Utans leben in den Regenwäldern Borneos. Sie und ihr Lebensraum sind vom endgültigen Verschwinden bedroht. Umso wichtiger ist es, dass wir jetzt etwas für sie tun. Die Weihnachtszeit ist traditionell eine Zeit des Innehaltens und Nachdenkens. Auch im Zoo Duisburg.
Hier informiert die weltweit größte Primatenschutzorganisation BOS Deutschland e.V. am 2. Adventssonntag rund um die Hilfe für Orang-Utans und andere vom Aussterben bedrohte Tierarten. Wie können wir hier in Deutschland ganz konkret für unsere Artverwandten tätig werden? Was haben Schokoweihnachtsmänner, Kosmetikprodukte unterm Weihnachtsbaum oder die Geschenkverpackung mit dem Regenwald zu tun?
Diese und andere spannende Fragen beantwortet BOS am Infostand. Hier berichten die Mitglieder der Duisburger und Düsseldorfer Regionalgruppe auch über die Arbeit der Organisation und laufende Projekte.
Neben Informationen rund um den Schutz der roten Menschenaffen bieten die Mitglieder der Regionalgruppe ein buntes Programm für die kleinen Besucher an. So kann man sich beim Kinderschminken ein Fantasiegesicht gestalten lassen oder beim Ausmalen von Malbögen selber kreativ werden. Schauen Sie vorbei am 2. Adventssonntag von 11.00 bis 15.00 Uhr im Affenhaus des Zoo Duisburg.

Über BOS
Borneo Orangutan Survival (BOS) Deutschland e. V. schützt und rettet Orang-Utans. Gemeinsam mit lokalen Partnern machen wir uns stark für die rotbraunen Menschenaffen, indem wir heimatlose und verwaiste Tiere in Rettungsstationen versorgen und ihren Lebensraum, den tropischen Regenwald Indonesiens schützen. BOS Deutschland e. V. hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und ist als gemeinnütziger und besonders förderungswürdiger Verein anerkannt.

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie bei BOS Deutschland e.V.
Potsdamer Str. 99, 10785 Berlin, Tel.: 030 890 60 76 – 0, www.orangutan.dewww.facebook.com/orangutanschutz