Lernen mit allen Sinnen: I-Dötzchen-Tag im Zoo Duisburg

10.10.2019

Auch in diesem Jahr folgten rund 700 Erstklässler der Duisburger Schulen der Einladung in den Zoo am Kaiserberg. Unter dem Motto „Lernen mit allen Sinnen“ erlebten die I-Dötzchen die Vielfalt des Zoos auf ganz besondere Weise. Möglich wurde die Aktion durch das nachhaltige Engagement von Stadt, Sparkasse Duisburg sowie der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEBAG.

Vorbei an Giraffe, Flamingo und Co. warteten auf die Erstklässler drei Erlebnisstationen. Im Koalahaus tauchten die begeisterten I-Dötzchen in die Welt australischer Tiere ein, erfuhren allerhand Besonderheiten zur Biologie von Beuteltieren und durften auch an Koalas Lieblingsspeise, dem Eukalyptus, schnuppern. Um die Ernährung von Zootieren ging es auch im Affenhaus. Ein Blick in die Futtertöpfe der Gorillas zeigte – Bananen stehen nicht auf dem Speiseplan. Vielmehr ernähren sich die sanften Riesen ausschließlich von Gemüse und besonders gerne frischem Laub sowie Rinde. Wer einer Raubkatze einmal ins Maul schauen wollte, kam an der Tigeranlage auf seine Kosten. Nachbildungen von Raubtierschädeln konnten aus nächster Nähe angeschaut und auch angefasst werden. Die Zoobegleiter nutzten die Gelegenheit, um die I-Dötzchen über die Gefährdung der majestätischen Großkatzen aufzuklären.

„Als Zoo haben wir eine besondere Bedeutung als außerschulischer Lernort“ betont Zoodirektorin Astrid Stewin. „Mit unseren Tieren sensibilisieren und begeistern wir tagtäglich für die biologische Vielfalt in den unterschiedlichen Lebensräumen. Durch das Engagement von Sparkasse und GEBAG wird den Schülerinnen und Schülern ein besonderer Ort für nachhaltiges Lernen erschlossen – das ist eine phantastische Sache“, freut sich Stewin.

Oberbürgermeister Sören Link, Schirmherr des I-Dötzchen Tages, betonte bei seiner Begrüßung der Erstklässler im Duisburger Delfinarium, dass alle Schulklassen und Kindergärten Duisburgs den Zoo kostenfrei besuchen können, nicht nur die I-Dötzchen.

Der kostenfreie Zoobesuch muss nicht angemeldet werden. Lediglich eine gültige Bescheinigung der jeweiligen Duisburger Schule oder des Kindergartens ist als Nachweis an der Kasse vorzulegen. Der Zoo gewährt in Abhängigkeit der Gruppengröße auch den Begleitpersonen freien Eintritt. So hat eine Begleitperson je sechs Kindergartenkindern, 10 Schülern einer Grundschule oder 20 Schülern einer weiterführenden Schule im Rahmen der Gruppenbetreuung freien Zugang.