Mit fotolulu auf Erkundungstour

fotolulu beEin (reise)lustiger Vogel hilft dem Zoo Duisburg
Vater und Sohn stehen vor dem Marabugehege. „Papa, was ist denn das für ein komischer Pinguin?“ – „Das, mein Junge, ist ein kranker Pelikan!“ Als er im Jahr 2012 zufällig diesen Gesprächsfetzen im Zoo Duisburg aufschnappte, war Lutz Stierand klar:

Es wurde höchste Zeit, dass er begann, unterhaltsame und lehrreiche Kinderbücher zu schreiben.
Da Kinder ungern ständig von Erwachsenen belehrt werden, hat der Autor eine Figur entwickelt unter deren Pseudonym er die Tiergeschichten aus aller Herren Länder schreibt. Statt seiner bereist der lustige Vogel fotolulu die Welt und erzählt den Kindern spannende Geschichten, die mit faszinierenden Fotos illustriert sind. fotolulu präsentiert seine Bücher nicht nur als Anschauungsexemplar sondern auch aktiv: Eine 80 cm hohe Klappmaulpuppe des reisefreudigen Vogels ist der Hauptakteur der Lesungen, die Lutz Stierand veranstaltet.
Das neueste Werk „fotolulu in Afrika“ unterstützt außerdem die Arbeit der Zoos. „Dank der Arbeit in den Zoologischen Gärten lernen unsere Kinder sehr viel über die Tierwelt und den Artenschutz“, so der weltreisende Fotograf und Autor Lutz Stierand. Daher möchte er mit einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf einer Sonderausgabe des Buches, den Zoos bei dieser wichtigen Aufgabe helfen. Von jedem verkauften Buch erhält der Zoo Duisburg 2 €, um weiterhin seinen Bildungsauftrag bestens durchführen zu können.
Zum Start der Aktion stellt sich Lutz Stierand mit fotolulu und der aktuellen Zoo-Sonderausgabe im Zoo Duisburg vor – was wäre ein passenderer Ort für diese Aktion als das Erdmännchengehege?