Retten Sie die Orang-Utans und den Regenwald

Informationsstand von BOS Deutschland e.V. am 4.11.2017 im Zoo Duisburg

Nur noch etwa 54000 Orang-Utans leben in den Regenwäldern Borneos. Offiziell gelten die rothaarigen Menschenaffen seit 2016 als akut vom Aussterben bedroht. Bis heute wurde mehr als die Hälfte ihres Lebensraums zerstört. Und die Zerstörung geht weiter: Stündlich fallen in Indonesien Regenwaldflächen so groß wie 300 Fußballfelder der Abholzung zum Opfer.
Woran das liegt, wie wir hier in Deutschland ganz konkret etwas gegen diese Zerstörung tun können und natürlich alles rund um unsere Artverwandten, die Orang-Utans, erfahren Neugierige am Infostand von BOS im Affenhaus des Duisburger Zoos am kommenden Samstag, den 4. November von 11 bis 16 Uhr . Hier berichten die Mitglieder der Regionalgruppe Duisburg/Düsseldorf auch über die Arbeit der Organisation und laufende Projekte. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.orangutan.de und bei www.facebook.com/orangutanschutz.
Die Organisation Borneo Orangutan Survival (BOS) Deutschland e. V. schützt und rettet Orang-Utans. Gemeinsam mit lokalen Partnern machen wir uns stark für die rotbraunen Menschenaffen, indem wir heimatlose und verwaiste Tiere in Rettungsstationen versorgen und ihren Lebensraum, den tropischen Regenwald Indonesiens schützen. BOS Deutschland e. V. hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und ist als gemeinnütziger und besonders förderungswürdiger Verein anerkannt.

 

Informationen und Bildmaterial zu BOS erhalten Sie bei BOS Deutschland e.V.
Potsdamer Str. 99, 10785 Berlin, Tel.: 030 890 60 76 – 0, www.orangutan.de