Angrenzend an die Tropenhalle Rio Negro und das Aquarium befinden sich die Außenanlagen der Schildkröten. Einer mediterranen Landschaft nachempfunden ist das Gehege der Europäischen Landschildkröten mit wildem Naturbewuchs inklusive Olivenbaum, Trockenmauern und Bachlauf. Den Schildkröten stehen unzählige Naturkräuter als Nahrung zur Verfügung, ebenso wie Schutzhöhlen und Sonnenhütten, um sich bei schlechtem Wetter zurückziehen zu können. Den Wasser bewohnenden Zierschildkröten steht eine separate Anlage mit großem Wasserbecken zur Verfügung. Auf der gleichen Anlage leben zudem die über 200 kg schwer werdenden Seychellen Riesenschildkröten, die zusammen mit den Galapagos-Schildkröten zu den größten Schildkrötenarten der Welt zählen. Im Winter leben die Riesenschildröten im angrenzenden, das die Besucher über mannshohe Sichtscheiben einsehen können.