Sektion Duisburg des Deutschen Alpenvereins (DAV) wird Partner des Zoo Duisburg

 alpenvereinNaturschutz wird bei den Alpenfreunden großgeschrieben. Dem Verband, der 1872 gegründet wurde und mit über 1,2 Millionen Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände in Deutschland ist, ist es eine Herzensangelegenheit, sich für den Schutz von Flora und Fauna einzusetzen.

So lag es nahe, dass sich die 6000 Mitglieder der Sektion Duisburg, die neben ihren zahlreichen anderen Projekten wie Ausbau und Betrieb der größten Outdoor-Kletteranlage Deutschlands im Landschaftspark Duisburg-Nord inkl. der Nordparkhütte als Kletterheim und Unterkunft, Betreuung der Wege im Hochwurtental in den Hohen Tauern / Kärnten inkl. der Duisburger Hütte (2.5732 m), dem höchstgelegenen Haus Duisburgs, für eine am stärksten bedrohte Vogelart der Welt engagieren wollen, den Waldrapp.
Unter dem Motto “Der Waldrapp benötigt unsere Hilfe“ übernehmen die Alpenfreunde die Patenschaft über die ganze Gruppe der Ibisvögel, die seit vielen Jahren im Zoo Duisburg erfolgreich gehegt und gepflegt wird. Der Waldrapp wurde bereits im 17. Jahrhundert in ganz Europa ausgerottet. Durch die erfolgreiche Zucht in den Zoos konnte ein einzigartiges Projekt mit mehreren Partnern in Deutschland, Österreich und Italien aufgebaut werden: die Wiederansiedlung einer eigenständigen Brutkolonie der seltenen Vögel.