Tausende neuer Tiere im Zoo Duisburg

Tausende neuer Tiere im Zoo Duisburg helfen beim Schutz der heimischen Artenvielfalt

Ein Tiertransport der Superlative erreichte in dieser Woche den Zoo Duisburg – und doch passten alle Tiere in ein einziges Auto! Die Essener Bioland-Imkerin Laura Schäfer siedelte vier Bienenvölker an zwei Standorten auf der Westseite des Zoos an und wird diese zukünftig dort betreuen. Honigbienen nehmen eine unverzichtbare Rolle in unserem Ökosystem ein, denn sie liefern nicht nur Honig: Der große Nutzen zeigt sich für den Menschen natürlich auch in dem leckeren Obst, das wir nur ernten können, wenn die Insekten bei der Suche nach Pollen von Blüte zu Blüte fliegen und für die nötige Bestäubung sorgen. Da Bienen neben Kulturpflanzen auch viele Wildblüten anfliegen, sind sie unentbehrlicher Stein im Mosaik der Artenvielfalt.

Etwa 80 % unserer Pflanzenarten sind auf Insektenbestäubung angewiesen! Fällt diese aus, sind sowohl die Pflanzen als auch die vielen heimischen Tierarten, denen ihre Früchte eine Nahrungsgrundlage bieten in Gefahr. Pflanzengifte, Zerstörung und Verschmutzung der Umwelt machen den Bienen das Leben jedoch inzwischen immer schwerer. Im Rahmen der „Let it grow“-Kampagne des europäischen Zoo- und Aquarienverbandes (EAZA) zum Schutz der Artenvielfalt vor der Haustür hat der Zoo Duisburg nun in Zusammenarbeit mit Laura Schäfer vier Völkern Honigbienen auf seinem Terrain einen sicheren Platz geschaffen.

Zum Auftakt der Kooperation ist Laura Schäfer am 18.09.2016 von 12.00 – 17.00 Uhr mit einer Auswahl ihrer verschiedenen Bioland-zertifizierten Honigsorten zu Gast im Zoo und bietet im Entdeckerhaus eine Verkostung derselben an – für Honigfans und Menschen, die es noch werden möchten. Im kommenden Jahr wird die Imkerin immer wieder Aktionen rund um die Honigbienen im Zoo anbieten. Schon ist die Freude auf den ersten echten Zoo Duisburg-Honig im Jahr 2017 groß.