Verwandschaft: ,
Lateinischer Name: Numida meleagris f. domestica
Verbreitung: weltweit
Lebensraum: Savannen, Halbwüsten
Lebensweise: in Gruppen oder paarweise
Nahrung: Sämereien, Knollen, Früchte, Insekten
Grösse: 50-60 cm
Gewicht: 1 kg
Paarungszeit: Frühjahr
Trag-Brutzeit: 24 Tage
Wurf-Gelege: 5-10
Geschlechtsreife: 1 Jahr
Lebenserwartung: 5-10 Jahre

Das Hausperlhuhn ist ein plump anmutender Vogel, dem seine kurzen Beine und das voluminöse, weiß gesprenkelte Gefieder ein untersetzt wirkendes Erscheinungsbild verleihen.  Es besitzt einen auffälligen Helm, der weit über die leuchtend blau gefärbte Gesichtspartie hinaus ragt.
Meist sind Hausperlhühner in kleinen Gruppen anzutreffen, nur zur Fortpflanzung separieren sich die Brutpaare von ihren Artgenossen. Das Gelege wird ausschließlich von der Henne bebrütet, wobei der Hahn in der Nähe Wache hält. Wie bei allen Hühnervögeln sind auch die Küken des Hausperlhuhns Nestflüchter und somit vom ersten Tag an mobil. Beide Elternteile führen die Küken, welche sich zu Beginn ihres Lebens noch hauptsächlich von tierischer Kost ernähren. Bei der Nahrungssuche halten sich Hausperlhühner gerne in der Nähe von Weidetieren auf, deren Kot Insekten anlockt. Die Hühner müssen diese dann nur noch aufscheuchen und einsammeln.
Das Hausperlhuhn wurde vor über 2000 Jahren aus dem Helmperlhuhn domestiziert, damit ist es das einzige jemals in Afrika domestizerte Tier. Die Perlhühner wurden wegen ihres Fleisches und ihrer Federn domestiziert, welche von Menschen als Schmuck genutzt wurden. Das Fleisch der Perlhühner gilt als besonders schmackhaft im Vergleich zu herkömmlichem Hühnerfleisch und ist noch heute in Frankreich eine verbreitete Delikatesse.
Die weltweite Verbreitung des Perlhuhns erfolgte durch den Menschen, der sie unbeabsichtigt in vielen Erdteilen auswilderte. So gibt es wilde, sich selbst tragende Populationen an Perlhühnern in der Karibik und auf Madagaskar. Da das Hausperlhuhn in keinem Streichelzoo fehlen darf, ist es ein weit verbreiteter und gern gesehener Bewohner zoologischer Gärten.