Volksbank Rhein-Ruhr übernimmt Tierpatenschaften

patenschaft volksbank 2013Volksbank Rhein-Ruhr-Vorstand Thomas Diederichs weiß zu schätzen, dass „der Zoo Duisburg einer der renommierten Zoos in Europa ist und Besuchern, Jung und Alt, eine Menge zu bieten hat.“ Daher ist es ihm wichtig, dem über 75 Jahre alten Tiergarten zu helfen. Denn durch die ungünstigen Wetterverhältnisse im letzten Jahr…

…und dem Ausstieg von Sponsoren, kann sich der Zoo Duisburg über jede Hilfe freuen. Auch die Kosten zur Pflege und Ernährung der Tiere steigen. „Als Bank, die seit fast 150 Jahren hier vor Ort und in der Region erfolgreich tätig ist, war es für uns selbstverständlich, nach einer möglichen Lösung zu suchen“, so Diederichs. Und die ist dann auch sehr schnell gefunden worden. Die Volksbank Rhein-Ruhr übernimmt die Patenschaft für das knapp einjährige Koalamännchen VOBARA und die Elefantenkuh ETOSHA. Und dies, wie Thomas Diederichs betonte, nachhaltig! Das bedeutet, dass der Zoo in den kommenden Jahren fest mit den Patenschaftsgeldern der Volksbank Rhein-Ruhr rechnen kann. Diederichs: „Auf gut 16 ha zeigt der Zoo über 3.000 Tiere aus mehr als 250 verschiedenen Arten. Und: Gäbe es die hier in Duisburg praktizierte Tierhaltung nicht, wären schon eine ganze Reihe von Arten ausgestorben. Dass das nicht passiert, ist aller Achtung und vor allem Unterstützung wert!“