Wal- und Delfinexpedition mit Duisburger Nachwuchsforscherin

Seit der Zoo Duisburg im Jahr 1965 mit der Haltung der Großen Tümmler begann, wurde in den Duisburger Delfinarien auch immer wieder Grundlagenforschung betrieben, um die Biologie dieser Meeressäuger zu verstehen und diese Erkenntnisse auf die Untersuchungen der Artgenossen in der Wildbahn anwenden zu können. Forscher aus der ganzen Welt haben bis heute die Duisburger Delfine studiert. Als wissenschaftliche Einrichtung beteiligt sich der Zoo Duisburg auch selbst an Schutz- und Forschungsprojekten für viele verschiedene Tierarten, darunter auch Wale und Delfine. Seit vielen Jahren bereits betreibt der Zoo in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Bildungskonzept Master MINT jährlich stattfindende Forschungsreisen auf die Azoren für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufen. Eine Teilnehmerin der diesjährigen Forschungsreise, die 14-jährige Schülerin Celina Tegge aus Duisburg, möchte nach abgeschlossenem Abitur Meeresbiologie studieren und freut sich daher schon sehr auf die bevorstehende Exkursion. Zur Vorbereitung und zum Sammeln erster Eindrücke hat der Zoo Duisburg Celina für den morgigen Dienstag ins Delfinarium eingeladen. Delfin-Pfleger und Mitorganisator der Azoren-Exkursion, Roland Edler, wird Celina die Großen Tümmler einmal genauer vorstellen und wertvolle Tipps für die Freilandbeobachtung geben.