Weiße Pracht lässt Tierherzen höher schlagen

flamingo1 kuba jrSchnee wohin man blickte, als die Mitarbeiter in den letzten Tagen zum Zoo fuhren! Eine ganz andere Arbeitsroutine setzte da gleich bei der Handwerkerschaft ein, denn ausnahmsweise ging es mal nicht zuerst darum, die Besucherwege mit den Kehrmaschinen sauber zu fegen.

Die Schaufeln wurden an Radlader und Traktor angeschraubt, die sich daraufhin ihren Weg durch die Massen an Neuschnee bahnen und den Zoo überhaupt begeh- und befahrbar machen mussten.
Der Schnee regt die Gemüter an! Wenn die Tierpfleger morgens die Tiere aus den Ställen holen, erleben sie viele ihrer Pfleglinge beim ausgelassenen Herumtollen im Schnee. Für manch ein Jungtier ist es überhaupt der erste Kontakt mit dem feuchtkalten Etwas.
Auch den Zoologen auf ihrer morgendlichen Runde durch die einzelnen Reviere rangen die verspielten Tiere freudestrahlende Gesichter ab. Was für ein Anblick bei den Rentieren! In halsbrecherischem Tempo fegen die Rener kreuz und quer über die Anlage, pflügen mit ihren Nasen durch den Schnee und lutschen ihn auch genüsslich. Wenn es für die afrikanischen Gnus schon den Begriff der Clowns der Savanne aufgrund ihrer manchmal gezeigten wilden, unvermittelten Sprünge gibt, dann heimsen die Rentiere den Titel „Clowns der Taiga“ derzeit zu Recht ein!
Überhaupt sollte man sich einen Zoobesuch unter diesen Umständen nicht entgehen und sich von den tiefen Temperaturen nicht abschrecken lassen. Durch die vielen beheizten Häuser, darunter auch das RWE-Delfinarium mit jeweils zwei täglichen Vorführungen, bietet der Zoo Duisburg genug Möglichkeiten sich aufzuwärmen. Draußen erwarten einen kälteerprobte Tiere wie beispielsweise die Kamele, die in den letzten Monaten ihr Winterfell anlegten und durch gesteigerten Appetit ihre Fett speichernden Höcker kerzengerade präsentieren. Oder gleich zu Beginn am Haupteingang ein prächtiges Farbenspiel, wo sich die knallroten Flamingos im Teich gegen ihre schneeweiße Umgebung farblich herrlich absetzen. Die Winterzeit bietet gerade auch für ambitionierte Fotografen jede Menge an Motiven! (Januar 2013)